in Noch mehr, panagenda news

Willkommen zu meiner neuen 2018er Blogpostserie DeskTales! Für diese wandere ich in unseren Büros herum, mache Bilder von scheinbar zufälligen Dingen an den Schreibtischen meiner Kollegen und frage nach: WAS ZUM……?!

DeskTales

Diese Schneegukel wurde auf Katrin Paschers Schreibtisch gesichtet und ich wollte wissen, was der Drache bedeutet.

Was ist es?

Mein Drache sitzt in seiner Schneekugel immer unter einem meiner Monitore. Eigentlich sollte man meinen, dass es sich nur um Deko handelt. Ist es aber nur teilweise.

Warum hast du einen Drachen auf deinem Schreibtisch?

Es ist ein wenig traurig das zuzugeben, aber die Wahrheit ist, dass der Drache es noch nie aus dem Büro heraus geschafft hat. Er steht hier, weil er hier hingehört. Man verbringt als denkende Arbeitskraft sehr sehr viel Zeit damit im Büro oder im Home Office und ein wenig Persönlichkeit trägt man doch immer mit in seine Arbeit und somit stand für mich gar nicht zur Debatte ihn irgendwo anders hinzustellen, nachdem er mir geschenkt wurde. Böse Zungen behaupten, dass ich tatsächlich ab und zu ein Drache sein kann, aber die Tatsache, dass man mir das ins Gesicht sagen kann spricht wohl eher gegen diese Theorie.

Wer hat ihn dir gegeben?

Ein Arbeitskollege! Es war ein Geschenk und ich bin mir ziemlich sicher, dass demjenigen nicht bewusst ist, wie viel mir der kleine Drache bedeutet. Der Kollege und ich haben recht oft miteinander zu tun und das schon seit Jahren. Das bedeutet aber nicht, dass wir immer einer Meinung waren. Deswegen ist er mir so wichtig.

Woran denkst du, wenn du den Drachen ansiehst?

Wusstet ihr, dass Wien für seine originalen Schneekugeln berühmt ist? Nein? Ich auch nicht – bis zu dem Tag an dem eben jener Kollege zu Besuch war und bei seiner Sightseeing Tour an mich gedacht hat. Man kann dort vor Ort Figuren aussuchen und Schneekugeln daraus machen lassen. Das bedeutet auch, dass er diese Figur ganz speziell für mich ausgesucht hat. Es lässt mich immer wieder daran denken, dass man äußere Einflüsse braucht um Neues zu entdecken. Manches Mal auch Dinge die man eigentlich schon ewig vor Augen hat. Niemand weiß und kennt immer alles. Ich hatte einmal einen Dozenten an der Uni, der mir zwei wichtige Dinge beigebracht hat: Geiz und Gier. Damit meinte er Ehrgeiz und Neugier 🙂 Es fühlt sich einfach gut an zu wissen, dass es immer noch mehr zu entdecken gibt.

Wofür steht der Drache?

Die Tatsache, dass wir uns innerhalb von panagenda Geschenke ‚einfach so‘ machen sagt für mich schon sehr viel aus. Dieser Drache steht dafür, dass wir nicht immer einer Meinung sein müssen um zu wachsen. Im Gegenteil: Dadurch dass wir uns gegenseitig auch hinterfragen und durchaus auch mal selbst unsere schärfsten Kritiker, innerhalb des Teams sind, spornt an. Er steht also schlichtweg für Kollegialität.

Womit würdest du ihn ersetzen, wenn du müstest?

Die Antwort ist: Nein. 😉

Wann brauchst du ihn am meisten?

Immer dann, wenn etwas nicht ganz nach Plan läuft. Dann erinnere ich mich wieder das alles gut ist.

Wo sonst in deinem Leben hast du etwas Ähnliches?

Ich habe viele kleine Dinge die mich an Menschen erinnern und mich positiv stimmen, allerdings gibt es etwas, dass der Kollege damals nicht wusste: Ich liebe Drachen und das schon seit frühester Jugend. Besonders gefällt mir die Symbolik dahinter. Intelligenz, Stärke und Anmut in einem? Ich nehme an, dass diese Tiere deswegen Fabelwesen sind. Finden kann man sie also besonders in den Büchern die ich lese. Außer man glaubt meinen Kollegen – dann hab ich wohl auch ab und an einen im Spiegel. 😉

Related Posts


Kommentar hinterlassen

Start typing and press Enter to search