in Blog, iDNA, panagenda news, Produkte

Projektumfang bei Schätzungen für Domino Migrationen Reduzieren

Bei der Vorbereitung einer Migrationseinschätzung zur Umstellung Ihrer selbstentwickelten Domino-Anwendungen auf eine neue Plattform, ist es äußerst wichtig, ähnliche Gestaltungen in einer eingehenden Analyse miteinzubeziehen. Bei vielen Anwendungen mit nahezu übereinstimmender Gestaltung, handelt es sich NICHT um Repliken. Vielmehr sind sie wahrscheinlich auf Basis derselben Gestaltungsvorlage erstellt worden. Über die Jahre sind diese dann aber minimal auseinandergedriftet. Sie sollten also nicht mehr als einmal in die Schätzung für die Neuentwicklung einbezogen werden.

Herausforderung: Identifikation dieser Gruppen

Wenn Investitionen im Rahmen von Modernisierungs- oder Migrationsprojekten geschätzt werden, ist eine eingehende Analyse der Domino-Anwendungsumgebung unerlässlich. Gerade die Identifikation von Gruppen mit großer Übereinstimmung in der Gestaltung ist mit Domino-Bordmitteln nahezu unmöglich, da sie Anwendungen nur mit ihrem Vorlagennamen und Datenbank Namen auflisten. Auch wenn zwei Domino-Anwendungen völlig getrennte Vorlagen, DB-Namen und unterschiedliche Benutzer haben, können sie, wenn man unter die Oberfläche sieht, gleich sein. Sie können die gleichen Formulare, Ansichten, LotusScript-Agenten und andere Designelemente mit nur wenigen Änderungen verwenden. Das bedeutet, dass der Neuentwicklungsaufwand für eine DB möglicherweise auf Dutzende umgelegt werden kann.

iDNA Applications löst diese Herausforderung und erstellt diese Gruppierung für sie. Nachdem alle Anwendungen gescannt und die Gestaltungs- und Code-Elemente gesammelt wurden, laufen Sie in einer Datenzentrale zusammen, wo sie katalogisiert und verglichen werden. So stellt es fest, wie viel Überlappung zwischen den Anwendungsgestaltungen besteht. Wie im Screenshot zu sehen ist, liefert iDNA eine prozentuale Rangfolge der Ähnlichkeit zwischen den Anwendungen.

Mit diesen Informationen muss das Projektplanungsteam nur eine dieser Anwendungskopien analysieren, um den Umfang der Neuentwicklung abzuschätzen. Dies ermöglicht eine wesentlich genauere Kostenschätzung des Aufwands, der für die Neugestaltung, Neuentwicklung und Migration auf eine neue Zielplattform erforderlich ist.

Ergebnisse

Der Hauptvorteil bei der Gruppierung ähnlicher Anwendungen besteht darin, den Umfang der Migrationsschätzung zu reduzieren. Warum sollten Sie die gleiche Anwendung zweimal, dreimal oder öfter neu entwickeln?

Viele Unternehmen sind in die Falle getappt, die Komplexität ihrer Domino-Migration abzuschätzen, indem sie einfach alle einzigartigen Anwendungen gezählt haben, die noch in Gebrauch sind. Diese Schätzungen sind immer viel zu hoch, da ähnliche Anwendungen mehrfach gezählt werden. Aus unserer jahrelangen Erfahrung mit der Zusammenarbeit mit Kunden rund um den Globus und bei deren Planung ihrer Migrationen, haben wir festgestellt, dass die meisten Unternehmen zwischen 20% und 40 % ihrer kundenspezifischen Anwendungen aus den Schätzungen für die Neuentwicklung herausnehmen können, da sie auf Gestaltungskopien mit einer Mehrheit von übereinstimmenden Elementen basieren.

Related Posts


Kommentar hinterlassen

Start typing and press Enter to search

Understanding Data Migration Challenges for Domino ApplicationsFinding Subject Matter Experts in Microsoft 365