in Blog, Noch mehr, OfficeExpert, panagenda news

Wissen Sie, wie zufrieden ihre Mitarbeiter mit der Microsoft 365 Performance auf Ihren Geräten sind?

Microsoft garantiert für M365 eine Betriebszeit von 99,9 %, aber das stellt nicht sicher, dass jeder Benutzer eine ausgezeichnete Antwortzeit hat.

Es sind viele Faktoren im Spiel, und solange Sie nicht den Zugriff von jedem Benutzer-Endpunkt aus messen, wissen Sie es einfach nicht.

Ein Benutzer hat vielleicht einen alten drahtlosen Router in seinem Home Office.  Möglicherweise hat er eine langsame ISP-Verbindung. In den meisten Fällen werden schlechte Leistung und langsame Antwortzeiten nicht durch die Microsoft-Cloud verursacht. Da heutzutage so viele Wissensarbeiter von zu Hause aus auf M365 zugreifen und Unternehmen bei Sprach- und Videoanrufen auf Teams angewiesen sind, erhöht sich der Druck auf die IT-Supportgruppen, die Ursache für die schlechte Leistung zu verstehen, damit sie die Probleme effektiv beheben können. Jüngsten Untersuchungen von Gartner zufolge wird fast die Hälfte der US-Beschäftigten nach einer Pandemie zumindest zeitweise weiterhin Remote arbeiten.

Introducing End Point Performance Monitoring for M365

Aus diesem Grund ist es so wichtig, Daten zur Benutzererfahrung an den Endpunkten der Quelle zu sammeln. Nur wenn Sie die Systeme und Geräte auf der Client-Seite mit der Performance Analyse verknüpfen, haben Sie ein vollständiges Verständnis der Anwendungsleistung für Cloud-Dienste wie M365. Ein neues, in OfficeExpert verfügbares Modul hilft Unternehmen, genau die Datenanalysen bereitzustellen, die sie für eine vollständige, durchgängige Bewertung der M365-Leistung benötigen.

Die Lösung heißt Endpoint Performance Monitoring (EPM), und der Name spricht für sich selbst.

Wenn Sie einen proaktiveren Ansatz zur Verwaltung Ihrer M365 User Experience Niveaus verfolgen möchten, müssen Sie am Endpunkt beginnen und das gesamte Bild einschließlich der folgenden Punkte monitoren:

  1. Leistung von Headset und Audiogerät
  2. Computergeschwindigkeit und verfügbarer Speicher
  3. Geschwindigkeit des Heimnetzwerkes
  4. Routing und Leistung von Internet Service Providern (ISP)
  5. Leistung und Reaktionszeit von Microsoft-Cloud-Diensten

Wie Endpoint Monitoring funktioniert

OfficeExpert EPM umfasst eine schlanke Software Applikation, die in Sekundenschnelle sicher auf den Endgeräten der Benutzer in Ihrem Unternehmen bereitgestellt wird, einschließlich Laptops, Smartphones und integrierte Lösungen für Teams (d. h. Teams Meeting Rooms und Surface Hubs). Dieser Geräte-Agent läuft im Benutzerkontext, benötigt keine Admin-Rechte und sammelt Daten direkt vom Gerät, verfolgt die Anwendungsleistung und Netzwerkgeschwindigkeiten und lässt Sie die Benutzererfahrung so betrachten, als stünden Sie direkt daneben. Diese Agenten sammeln kontinuierlich Leistungsdaten und melden diese an eine zentrale Anwendung zurück, wo die Informationen zur Analyse und Berichterstattung aggregiert und indexiert werden.

Dieser Prozess ermöglicht es einem Unternehmen, die Benutzererfahrung von jedem Endpunkt aus objektiv zu überwachen. Wenn sich neue Benutzer mit der Umgebung verbinden oder bestehende Benutzer ihre Geräte aufrüsten, erhalten sie die Anwendung, um mit dem Monitoring ihrer IT-Leistung zu beginnen. Alle Geräte und die entsprechenden Leistungsmetriken, die sich auf einen bestimmten Benutzer beziehen, werden unter ihrem Profil organisiert, indem ihre einzigartige Identität genutzt wird.

Wie Endpoint Monitoring hilft

OfficeExpert EPM bietet einen umfassenden Einblick in die genauen Erfahrungen, die Mitarbeiter im täglichen Arbeitsleben mit M365 machen. Die Lösung ermöglicht es Ihnen, IT-Probleme der Endbenutzer proaktiv zu lösen, um deren Erfahrung zu verbessern. Sie können schnell alte, nicht unterstützte Headsets identifizieren, von denen bekannt ist, dass sie Probleme verursachen. Dashboards zeigen an, welche Benutzer eine schlechte Leistung in ihren Heimnetzwerken oder langsame ISP-Reaktionszeiten haben. Durch die Bereitstellung von Einblicken in alle Komponenten, die an den M365-Antwortzeiten beteiligt sind, hilft OfficeExpert EPM Unternehmen bei der Diagnose und schnellen Reaktion auf Benutzerprobleme, bevor diese zu chronischen Problemen werden.

Durch die Nutzung von Echtzeit- und historischen Daten über die M365-Anwendungsleistung auf globaler, lokaler und individueller Ebene, kann ein Unternehmen Unterbrechungen des Dienstes, die sich auf die Produktivität und die Arbeitsmoral der Mitarbeiter auswirken, lokalisieren, beheben und häufig verhindern. Zu den vier Hauptvorteilen von OfficeExpert EPM gehören die folgenden:

  1. Schnellere Ursachenanalyse und Fehlerbehebung
  2. Proaktive Abhilfemaßnahmen durch Beobachtung von Leistungstrends
  3. Evaluierung der Geräteleistung zur Optimierung der Mitarbeiter-Hardware und der Heimnetzwerkbereitstellung
  4. Rasche Identifizierung regionaler M365-Ausfälle, um Benutzer zu informieren und möglicherweise ihren Zugang umzuleiten

Echtes Experience Monitoring für die Leistung von M365 beginnt an jedem einzelnen Endpunkt.

Die Produktivität der Endbenutzer hängt vom klaren Verständnis der IT-Abteilung für die Leistung des Endpunkts und von der Fähigkeit ab, Probleme rechtzeitig zu beheben. Wenn Sie daran interessiert sind, mehr über die OfficeExpert EPM-Lösung zu erfahren und darüber, wie sie Ihnen helfen kann, die Performance für Ihre Microsoft 365-Umgebung zu optimieren, besuchen Sie bitte unsere Website unter https://panagenda.com/produkte/officeexpert.

Related Posts


Kommentar hinterlassen

Start typing and press Enter to search

Looking into a city full of new possibilitiesHCL Nomad in App Store