in Blog, OfficeExpert, panagenda news, Produkte

OfficeExpert 4.0 ist mit neuen, hilfreichen Funktionen ausgestattet, die es IT-Abteilungen viel leichter machen, ihre Microsoft 365-Umgebung effizienter zu verwalten. Es ist nun zum Beispiel möglich, Abteilungen und Mitarbeitern gezielt Zugang zu wichtigen Datenanalysen und Auswertungen zu geben, die ihnen bisher verborgen oder nur über Umwege zugänglich waren.

Unser besonderer Dank gilt den zahlreichen Kunden aus aller Welt, die durch ihr kontinuierliches Feedback und ihre Verbesserungswünsche unseren Produktmanagern Anregungen für weitere Innovationen geben. Viele der neuen Entwicklungen in OfficeExpert 4.0 basieren auf den Kommentaren und Geschäftsanforderungen dieser Unternehmen.

Darunter drei besonders herausragende Neuerungen:

  • Tenant Partitioning für sicheren Segmentdatenzugriff
  • Optimierung der Lizenzverwaltung und Rückverrechnung (Chargeback Accounting)
  • Login-Authentifizierung für Azure AD
Unlocking Data Analytics for Microsoft 365

Tenant Partitioning ermöglicht vollständige Flexibilität bei der Anzeige der Daten

Innerhalb von OfficeExpert sind so viele wertvolle Informationen verfügbar, dass Organisationen sich mit der Frage auseinandersetzen müssen, wie der Zugang außerhalb der IT-Abteilung angemessen gewährleistet werden kann. Viele unserer Kunden haben Daten in Tabellenkalkulationen exportiert, nur damit sie einige der Erkenntnisse mit verschiedenen Leitern von Geschäftsbereichen teilen konnten. Um den Prozess der Erweiterung des sicheren Zugriffs auf bestimmte Datensegmente innerhalb von OfficeExpert zu vereinfachen, haben wir eine Methode zur Partitionierung des Zugriffs für die M365-Tenant Informationen implementiert.

Durch Auswahl einer Gruppe verfügbarer Azure AD-Attribute zum Filtern der OfficeExpert-Daten und Nutzungsmetriken nach Abteilung, Organisation, geografischem Standort oder anderweitig können die IT-Administratoren effektiv steuern, wer Anzeigerechte für gefilterte Datensegmente hat. Wie Sie in der Abbildung unten sehen können, ermöglicht es die Schnittstelle Organisationen, Tenantpartitionen zu erstellen und Benutzer dann Gruppen zuzuweisen. Diese haben dann Zugriff NUR diese spezifische Untergruppe von Daten anzuzeigen.

Optimierung der Lizenzverwaltung und Chargeback-Berichterstellung

Die Chargeback-Berichterstattung stellt ein sehr effektives Modell zur Förderung einer verantwortungsvollen, fiskalischen Rechenschaftspflicht für die Lizenzverwaltung auf Abteilungsebene dar. In den letzten Jahren haben IT-Rückvergütungssysteme mehr Interesse an einer gerechten Verteilung der Kosten für IT-Dienstleistungen geweckt. Mit dem direkten Microsoft-365-Lizenzmodell, das einzelnen Konten zugeordnet ist, ist das jetzt möglich. Es ist eine unkomplizierte Eins-zu-Eins-Abbildung der damit verbundenen Kosten, die jeder spezifischen Geschäftseinheit monatlich in Rechnung gestellt werden können.

Die neue Version von OfficeExpert enthält einen vollständigen Satz integrierter Lizenzverwaltungs- und Kostenanalysefunktionen auf der Seite Chargeback Accounting. Innerhalb von 4.0 können Sie leicht und genau verfolgen, welche Lizenzen einer Abteilung zugewiesen und genutzt werden. Sie können auch die neue Funktion zur Tenant Partitioning nutzen, um die Anzeige der monatlichen Abrechnungsberichte nach Geschäftseinheit, geografischem Standort oder was immer Sie wünschen, zu ermöglichen.

Diese neue Chargeback Accounting-Seite spielt immer dann eine wichtige Rolle, wenn Sie Kosten und andere Microsoft 365-bezogene Abonnementdaten für Geschäftsbereichsleiter bereitstellen möchten, die für ihre User verantwortlich sind. Der unten gezeigte Beispielbericht ist eine Teilmenge der neuen, detaillierten Lizenzverwaltungsmetriken, die von OfficeExpert 4.0 bereitgestellt werden.

Login-Authentifizierung mit Azure AD

Die aufregendste neue Funktion in OfficeExpert 4.0 ist wahrscheinlich die integrierte Anmeldeauthentifizierung mit Microsoft 365. Künftig können sich alle OfficeExpert-Benutzer mit ihren eigenen Azure AD-Zugangsdaten anmelden. Klicken Sie einfach auf die Schaltfläche Microsoft Login und geben Sie Ihre Anmeldedaten ein. Im Falle von SSO werden Sie sogar sofort eingeloggt.

Dieses neue, gesicherte Anmeldemodell trägt dazu bei, den Zugang zu OfficeExpert Datenanalysen und -berichten für Benutzer außerhalb der zentralen IT zu vereinfachen.

Weitere Highlights

Wenn Sie daran interessiert sind, mehr über unsere Datenanalyselösung OfficeExpert zu erfahren und darüber, wie sie Ihnen helfen kann, die Lizenzverwaltung für M365 zu verbessern, Nutzungstrends über alle Arbeitslasten hinweg zu überwachen und eine genaue Übersicht über Ihr Cloud Deployment zu erhalten, besuchen Sie bitte unsere Produktseite oder melden Sie sich für eine Testversion unter https://www.panagenda.com/officeexpert-sandbox/an.

Related Posts


Kommentar hinterlassen

Start typing and press Enter to search

Looking into a city full of new possibilities