in Blog, HCL Ambassadors, MarvelClient

Lesezeit: 4 Minuten

Unsere Kunden fragen uns häufig im Servicebereich: Wann sollten wir unsere unternehmensweiten Notes-Clients aktualisieren?

Das ist eine berechtigte Frage. Auf der einen Seite haben Sie ein laufendes System, mit dem jeder in Ihrer Organisation vertraut ist. Andererseits bieten die sich ständig weiterentwickelnden Technologien neue Möglichkeiten. Zum Beispiel können Sie Ihre betriebliche Effizienz steigern, Kompatibilität und Sicherheit gewährleisten und die Erwartungen von Kunden und Mitarbeitern erfüllen.

5 Signs

Eine schwierige Entscheidung.

Es gibt fünf wesentliche Anzeichen, die Ihnen sagen können, dass Ihre aktuelle Notes-Client-Version nicht mehr ideal ist und es Zeit für ein Upgrade ist.

#1 Sie verlieren Zeit

Ein deutliches Indiz sind die Startzeiten der Notes-Clients. Dauert der durchschnittliche Start Ihres Notes-Clients länger als 30 Sekunden? Dann ist es wahrscheinlich an der Zeit, über ein Upgrade nachzudenken. Neuere Versionen – auch mit vielen verknüpften Anwendungen und Plugins – brauchen in der Regel nicht länger als 10-15 Sekunden.

Die zusätzlichen 15 Sekunden sehen auf den ersten Blick nicht dramatisch aus. Abgesehen von der eventuellen Unzufriedenheit der Mitarbeiter, kostet die zusätzliche Wartezeit aber auch Geld und Produktivität. Und das passiert jeden Tag.

Stellen Sie sich vor, Ihr Unternehmen hat 1.000 Mitarbeiter, dann würde sich das auf 4 Stunden unproduktive Arbeitszeit pro Tag oder 20 Stunden pro Woche, beziehungsweise 400 Stunden pro Monat summieren. Das entspricht mehr als 2 VZÄ (Vollzeitäquivalenten) pro Monat.

Das bedeutet, während Ihr Computer sich gerade plagt, arbeitet Ihr Konkurrent an einem schlankeren, effektiveren System. Zeit ist Geld!

#2 Sie nutzen nicht die neuesten Funktionen von Notes

Die Notes-Oberfläche sieht etwas veraltet aus oder Sie können Notes nicht auf einem Mac oder einem Android- oder iOS-Mobilgerät betreiben? Dies ist ein Hinweis darauf, dass Ihre Notes-Client-Versionen nicht mit Ihren Hardware-Anforderungen übereinstimmen.

Selbst wenn Sie die Aktualisierung Ihrer Notes-Clients hinauszögern, wird die Technologie nicht auf Sie warten, um den Rückstand aufzuholen. Wenn Ihre Notes-Clients nicht auf dem neuesten Stand sind, dann werden sie inkompatibel mit anderer Software, die inzwischen gewartet wurde. Ein Upgrade bedeutet, dass Sie für Ihr Unternehmen und vor allem für Ihre Kunden immer auf dem neuesten Stand bleiben.

#3 Ihre Notes-Clients sind gefährdet

Das letzte Sicherheitsupdate wurde vor Monaten eingespielt. Je länger Sie warten, desto größer ist die Chance, dass sich jemand oder etwas an Ihrer Notes-Client-Infrastruktur zu schaffen macht und Ihr eigenes Unternehmen Geld kostet. Cyberangriffe sind heutzutage raffinierter als je zuvor. Und sie sind Realität.

Eine aktuelle EY (Ernest & Young) „Global Information Security“ Studie ergab, dass 48% aller Unternehmensvorstände glauben, dass ein Cyberangriff, oder eine Datenpanne, ihr Unternehmen in den nächsten 12 Monaten in gewissem Maße schädigen wird.

Upgrades für Notes-Clients schützen die Daten Ihres Unternehmens vor externen Bedrohungen, die auf der Suche nach Sicherheitslücken sind. Bitte vergessen Sie Ihre Domino-Server nicht!

Wenn mehr als die Hälfte der Notes-Clients Ihrer Organisation mit älteren Versionen wie 7, 8.5 oder 9.0.x arbeiten, steigt die Wahrscheinlichkeit eines Angriffs auf potenziell sensible Datenpunkte, wie Geschäftsdaten oder Mitarbeiterdaten, dramatisch an. Da Hacker in unserer sich ständig weiterentwickelnden digitalen Umgebung nach neuen Wegen suchen, um angreifbare Daten ins Visier zu nehmen, ist die Pflege veralteter Software möglicherweise wichtiger als Sie denken.

#4 Ihr Wartungsaufwand steigt ständig an

Sie verbringen immer mehr Zeit damit das System am Laufen zu halten. Jede Notes-Client-Version und jedes entsprechende System erfordert Investitionen in die Wartung. Die Frage ist, wie viel davon für den Betrieb und die Wartung bestehender kritischer Software-Komponenten und Legacy-Code, einschließlich teurer Altsysteme, aufgewendet wird. Mit der Zeit steigen dadurch die jährlichen Kosten.

Es gibt mehrere Faktoren, die dazu beitragen. Einerseits ist alter Code tendenziell sperrig, langwierig und komplex. Das Verständnis des in alten Systemen verwendeten Codes erfordert einen hohen Aufwand für den laufenden Support.

Andererseits sind alte Technologien oft nicht mit neueren kompatibel, was zu Integrations-, Entwicklungs- und Wartungsproblemen führt und potenzielle Sicherheitslücken schafft.

Mit der technologischen Entwicklung wird auch die Einhaltung von Vorschriften zum Schutz von Mitarbeiter- und Kundenanwendungen zu einem wichtigen Thema. Das Erreichen von Konformität mit Altsystemen ist zeitaufwändig und teuer. Es geht nicht so schnell wie bei neuen HCL Notes/Domino-Versionen, die oft von Haus aus konform sind. Außerdem sind viele Tests erforderlich, um sicherzustellen, dass eine ältere Infrastruktur mit den gegebenen Vorschriften konform ist.

#5 Die Zahl Ihrer Experten schrumpft

Sie haben es schwer, Spezialisten zu finden, die sich um ältere Notes-Client-Versionen kümmern wollen. Softwareentwickler zu finden, die nicht nur das Fachwissen haben, sondern auch mit den veralteten Versionen arbeiten wollen, kann, gelinde gesagt, eine enorme Herausforderung sein. Viele Entwickler haben gerade keine aktuelle Erfahrung und manchmal auch generell keine Erfahrung mehr mit älteren Versionen.

Darüber hinaus – angesichts der Fülle anderer Optionen – entscheiden sich viele einfach dagegen. Sie wissen, dass die Arbeit mit alten Komponenten ihre zukünftige Wettbewerbsfähigkeit auf dem Markt beeinträchtigen kann.

Software-Upgrades. Niemand möchte seine Arbeit unterbrechen, während er auf ein Upgrade seines Systems wartet. Es scheint eine Zeitverschwendung zu sein. Aber die Realität ist das Gegenteil. Eine verzögerte Aktualisierung Ihrer Notes-Clients könnte Ihr Unternehmen großen Sicherheitsrisiken aussetzen, die Leistungsfähigkeit Ihres Unternehmens beeinträchtigen, hohe zusätzliche Kosten verursachen und die Mitarbeiterzufriedenheit negativ beeinträchtigen.

Was sind Ihre Alternativen?

Grundsätzlich empfehlen wir, dass Sie Ihre Arbeitsplätze modernisieren.

Bleiben Sie aktuell und bringen Sie sich auf den neuesten Stand, indem Sie Ihre Notes-Clients auf die neueste und stabilste Version aktualisieren.

MarvelClient Upgrade unterstützt Sie bei jedem Schritt, so dass zuverlässige Upgrades in kürzester Zeit durchgeführt werden können.

Erfahren Sie in der Aufzeichnung des Webinars, wie Upgrades schnell und einfach implementiert werden können. Ganz gleich, wie komplex Ihre Notes-Client-Konfigurationen sein mögen.

Related Posts


Kommentar hinterlassen

Start typing and press Enter to search