Hinweis: Dieser deutsche Text wird zu Ihrer Erleichterung zur Verfügung gestellt. Er wurde maschinell übersetzt und nicht manuell nachbearbeitet. Die englischsprachige Originalversion gilt als die offizielle Version und enthält immer die aktuellen Informationen.

AdminCamp 2019

24. März 2019 | 11:00 Uhr

EMEA (Europa, Naher Osten und Afrika)
Deutschland
Beginn: 25. März 2019 | 12:00

Darüber Event

(Diese event findet hauptsächlich in deutscher Sprache statt)
Es dauert nicht mehr lange und dann ist es wieder so weit – der längste Tag im Jahr naht – und somit steht das nächste AdminCamp vom 25. bis 27. März 2019 in Gelsenkirchen fest. Auch wir erwarten gespannt das mittlerweile 33. Konferenz-Highlight unter unserer Fittiche!
Frei nach der Devise: „Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein.“ (Philipp Rosenthal, Unternehmer *1916 – †2001) bietet die Konferenzadministratoren und IT-Spezialisten, die sich systematisch weiter qualifizieren möchten, ein breites Seminarangebot rund um Lotus Notes und Domino.

Für Sie vor Ort auf der Bühne & an unserem Stand

Unsere Vorträge

25. Mai 2019

2:00 – 3:30 Uhr

Docker war das eigentlich

… und warum sollte man sich damit beschäftigen.
Sie hören die grundlegenden Funktionen von Docker und warum es sich lohnt sich mit dem Thema zu arbeiten.
Neben den Grundlagen von Netzwerk, Storage und Sicherheit und der Erstellung von Images, sehen sie die Herausforderungen beim Betrieb, mögliche Erweiterung um Orchestrierung und den Möglichkeiten von Domino in Docker zu betreiben. Schwerpunkt ist aber nicht Domino, sondern Docker.
Benötigte Grundlagen: keine, aber die Kommandozeile in Linux oder Windows sollte nicht als Voodoo gefühlt werden (Theorie zum Hands-on 5)

Verzeichnis:
Warum überhaupt Microservices
Container
Bilder
Netzwerk
Storage
Docker komponieren
Orchestrierung

Christoph Stöttner

4:00 – 5:30 Uhr

IBM Connections verwalten

Ist IBM Connections installiert und möchten Sie es weiter betreiben? Was sollten Sie beachten, um einen reibungslosen Betrieb zu gewährleisten. Regelmässige Benutzersynchronisation, Wartung der Datenbanken und Analyse der Logdateien sind wichtig um einen möglichst reibungslosen Betrieb zu gewährleisten. Ich zeige IHNEN Skripte und Aufgaben die regelmäßig durchgeführt werden sollten und Verbindungen mit LDAP, sterben Eine Anmeldung an Connections behindern. Ausserdem ein Ausblick auf Connections pink und die Bedeutung für Administratoren und Infrastruktur.

Benötigte Kenntnisse: IBM Connections Grundlagen
Tiefgang: tiefer Einstieg

Die Männer:
Welche Möglichkeiten gibt es
WebSphere-Konsole
wsadmin und allgemeines Scripting
Browser-GUI
Datenbanken (Backup, Tuning)
Tuning und Fehlerbehebung
Grundlagen zu Stresstests

Christoph Stöttner

26. Mai 2019

9:00 – 10:30 Uhr

1. Schritte Docker

Ein Einstieg in Docker nicht nur für Domino oder Connections Admins
Sie lernen die Grundlagen von Docker, wie der Start eines Containers und die Funktionen von Netzwerk (veröffentlicht von Ports), Volumes (Storage – lokal, Container, Container Volumes) und Docker Hub.
Außerdem verwenden wir Container als Webserver und steigen in die Erstellung von eigenen Images ein.

Am Hands-on kann entweder mit einer lokalen Docker Installation (Linux, Mac OS, Windows), oder der Service von https://play-with-docker.com verwendet werden. Für play-with-docker.com ist ein Account auf https://hub.docker.com notwendig. Bitte registrieren Sie diesen kostenlosen Account bereits vor dem Handson, damit genügend Zeit für Übungen bleibt.

Benötigte Kenntnisse: Linux und Netzwerk Grundlagen
Benötigte Software (einer der folgenden Punkte):
- Nichtebook mit der Möglichkeit zum USB Booten eines Live Linux
- VMware Workstation
– Docker nativ unter Linux, Windows oder MacOS

Die Männer:
Einstieg in die Technologie an praktischen Beispielen
Das Starten und Stoppen von Containern
Den Unterschied zwischen Image und Container
Einstellungen für Netzwerk und Volumes
Eigenen Container erstellen ( Docker Compose / DockerFile )

Verzeichnis:
Warum überhaupt Microservices
Container
Bilder
Netzwerk
Storage
Docker komponieren
Orchestrierung

Christoph Stöttner

11:00 – 12:30 Uhr

MarvelClient Essentials; Hinweise Client-Infrastruktur analysieren

In dieser Hands-On Session werden wir gemeinsam MarvelClient Essentials Installieren und einrichten. Hier handelt es sich um die kostenfrei bereitgestellte Version des MarvelClientS. Ab Notes 10.0.1 ist im Domino Server und im Notesclient enthalten. Für 9er Umgebungen kanner ebenfalls kostenfrei bezogen werden. Sie erfahren wie Daten über Ihre Client-Infrastruktur gesammelt, visualisiert und ausgewertet werden can and Wie IHNEN this Informationen bei Ihren Projekten, im Tagesgeschäft sowie dem Support helfen.

Marc Thomas

11:00 – 12:30 Uhr

Hinweise V10 Upgrades – Alles was man wissen muss!

Wir nehmen die schlimmsten Notes-Client-Bereitstellungen (simulierte Multi-User-Installationen, kopierte Datenverzeichnisse, veraltete Schablonen, kaputt-benutzte Workspace-Verzeichnisse, dramatisch gewachsene Datenverzeichnisse usw.), führen eine Reinigung durch und Upgraden auf das aktuelle Release! In dieser Sitzung werden die besten und neuesten Kenntnisse im Bereich Client-Management sowie jahrelange Erfahrung mit Notes-Client-Upgrades zusammengebracht, um Ihnen den Weg zum bestmöglichen IBM Notes V10 Deployment aufzuzeigen. Hier erhalten Sie das Rezept zum Erfolgreichen Upgrade und noch viel mehr.

Christoph Adler

4:00 – 5:30 Uhr

MarvelClient Upgrade Free Edition – Effektiv von IBM Notes 6.x/7.x/8.x/9.x nach 10.0.1

In of this Session WIRD IHNEN Christoph Adler zeigen, wie SIE in Nur wenigen Minuten ein produktives IBM Notes 10.0.1 Upgrade-Paket erstellen und verteilen können. Natürlich werden hier auch Themen wie technische Verteilung des Paketes, benötigte Administrationsrechte, hinzufügende Sprachen usw. bearbeitet. Die Sitzung beinhaltet nur wenige Folien, denn grundsätzlich wird alles live gezeigt => Paket-Erstellung, -Verteilung und natürlich der Upgradevorgang selbst.
Und das beste daran, alle verwendet Software-Lösungen und -Tools can SIE kostenfrei nutzen, ganz ohne Benutzer- oder Zeitlimitierung.

Christoph Adler

27. Mai 2019

11:00 – 12:30 Uhr

Wir lieben Domino V10 – 15 neue Domino-Admin-Features

Domino V10 wurde mit einem ganzen Rucksack an neuen Features ausgeliefert, sterben das Leben von Administratoren zu einem Kinderspiel machen. In diesem Vortrag teilen wir mit Ihnen alles, was wir über unsere 15 neuen Favoriten und lieben – von der lang erwarteten ODS53 bis zu neuen wissenswerten Angeboten wie Domino General Query Facility (DGQF), Deletion Logging und viel mehr. Sie erfahren, wie Sie das Beste aus den neuen Features herausholen can und was durch praktische Kundenbeispiele nachgewiesen wird.

Christoph Adler Ben Menesi

11:00 – 12:30 Uhr

MarvelClient Essentials; Hinweise Client-Infrastruktur analysieren

In dieser Hands-On Session werden wir gemeinsam MarvelClient Essentials Installieren und einrichten. Hier handelt es sich um die kostenfrei bereitgestellte Version des MarvelClientS. Ab Notes 10.0.1 ist im Domino Server und im Notesclient enthalten. Für 9er Umgebungen kanner ebenfalls kostenfrei bezogen werden. Sie erfahren wie Daten über Ihre Client-Infrastruktur gesammelt, visualisiert und ausgewertet werden can and Wie IHNEN this Informationen bei Ihren Projekten, im Tagesgeschäft sowie dem Support helfen.

Marc Thomas

Dies könnte Sie auch interessieren