Bitte beachten Sie, dass diese Einrichtungsschritte nur erforderlich sind, wenn Sie OfficeExpert...

  • in einem benutzerdefinierten virtuellen Netzwerk ohne öffentliche IP-Adresse Azure
  • auf dem Gelände.

Bitte beachten Sie auch, dass wir für VMWare-Bereitstellungen empfehlen, die Hardwareversion der virtuellen Maschine entsprechend Ihrer Umgebung zu erhöhen. Weitere Informationen: https://kb.vmware.com/s/article/1010675

Willkommensbildschirm und IP-Adresse

Nach der ersten Inbetriebnahme des Gerätes sollte Ihnen ein panagenda OfficeExpert Begrüßungsbildschirm. Wenn in Ihrem Netzwerk ein öffentlicher DHCP-Server verfügbar ist, hat das System möglicherweise bereits eine IP-Adresse erhalten und zeigt die URL an. Verwenden Sie die angezeigte IP Adresse (Schnittstellen-URL) in Ihrem Webbrowser, um eine Verbindung zum panagenda OfficeExpert Webschnittstelle. Wenn DHCP in Ihrem Netzwerk nicht verfügbar ist oder das panagenda OfficeExpert Appliance keine IP-Adresse bezogen hat, müssen Sie die panagenda OfficeExpert Gerätenetzwerkeinstellungen (siehe Netzwerkeinstellungen unten).

Geräte-Login

OfficeExpert bietet eine Konsole und eine grafische Benutzeroberfläche, um Einstellungen auf Betriebssystemebene wie Netzwerk-, Zeit- und Zeitzoneneinstellungen zu konfigurieren.

Standard-Anmeldeinformationen:

Benutzer "root" mit Passwort "config"

Ändern der Standardanmeldeinformationen:

 Für die Einrichtung und Erstkonfiguration werden Standardanmeldeinformationen bereitgestellt. Es wird nicht empfohlen, sie nach der Einrichtung des Geräts weiter zu verwenden.

Wir empfehlen dringend, die Standardanmeldeinformationen für diese Komponenten zu ändern:

Konsul (Console)

Nach der Anmeldung werden grundlegende Informationen wie Speicherplatz, Systemzeit und IP-Adresse angezeigt:

Grafische Benutzeroberfläche

Es gibt zwei Möglichkeiten, die GUI zu verwenden, um Ihr . zu konfigurieren OfficeExpert Gerät:

  1. Lokaler mit ESX-Konsole !(nicht verfügbar für Azure Bereitstellungen, weil Sie keine GUI über eine einfache SSH-Sitzung aufrufen können!)
    Um die GUI lokal zu starten, geben Sie den Befehl "startx"
    Um die GUI automatisch zu starten, wenn OfficeExpert gebootet wird, geben Sie bitte folgenden Befehl ein: "systemctl set-default graphical.target"
  2. Fernzugriff über VNC

     Bitte beachten Sie, dass der VNC-Fernzugriff nur möglich ist, wenn die OfficeExpert Appliance eine IP-Adresse über DHCP erhalten hat.

    Bitte beachten Sie  Remote-Appliance-Zugriff (VNC) Weitere Informationen zum VNC-Zugriff.

GUI-Grundlagen

Das Menü Anwendungen bietet Zugriff auf alle erforderlichen Anwendungen:

Sie können auch über die Desktop-Symbole auf alle erforderlichen Anwendungen zugreifen.


Um eine bestehende Internetverbindung zu überprüfen, a Web-Browser (Mozilla Firefox) ist auf der panagenda OfficeExpert Gerät.

Sie können die Verwendung Terminalfenster um zu überprüfen, ob Ihre TCP/IP-Verbindung hergestellt ist, unter Linux Klingeln und  ifconfig Befehl. Für weitere Informationen über Klingeln und  ifconfig Befehle, Typ Mann ping or Mann ifconfig im Konsolenfenster des Terminals.

panagenda OfficeExpert Log-Dateien finden Sie im /opt/panagenda/logs-Verzeichnis. Verwenden Sie die Dateien app, um zu diesen Protokolldateien zu navigieren.

Um das zu überprüfen panagenda OfficeExpert Geräte-Systemverhalten können Sie die installierten Systemmonitor.


Netzwerkeinstellungen:

Um die IP-Adresse und DNS-Konfiguration zu ändern, klicken Sie bitte auf das Netzwerk Symbol. Wähle aus Ethernet Verbindung und klicken Sie auf Bearbeiten:

Gehen Sie zur Registerkarte IPv4-Einstellungen und wählen Sie Manuell von dem Versandart Dropdown-Menü, um die Netzwerkeinstellungen nach Bedarf zu konfigurieren:

TIPP: Wenn Sie "DNS-Suchdomänen" konfigurieren, werden auch nicht vollständig qualifizierte Namen aufgelöst.

Die virtuelle Appliance MUSS ihren eigenen Hostnamen auflösen können. Bitte überprüfen Sie dies, indem Sie ein Terminalfenster öffnen (auf dem Desktop auf "Terminal" klicken) und den Ping-Befehl verwenden. Es wird empfohlen, dass sowohl der Host-/allgemeine Name als auch der vollständig qualifizierte Domänenname pingbar sind.

Bitte beachten Sie, dass die OfficeExpert Appliance verwendet standardmäßig die folgenden beiden IP-Bereiche für die interne Docker-Kommunikation:

192.168.237.0 / 24      (zuvor verwendete IPs: 172.17.0.1/16)
192.168.238.0 / 24
      (zuvor verwendete IPs: 172.20.0.1/16)

Bitte passen Sie diese an, falls diese beiden IP-Bereiche mit Ihrem internen Netzwerk in Konflikt geraten.

Details finden Sie unter Docker-IP-Einstellungen anpassen.


Bitte passen Sie den Hostnamen an (Standard ist "OfficeExpert") in dem Gastgeberinformationen Anwendung (Desktop-Symbol):

oder per Terminal:  vim /etc/hostname


Zeitzoneneinstellungen:

Bitte überprüfen Sie die Zeitzoneneinstellungen des Geräts, verwenden Sie die Zeit und Datum Anwendung anzupassen.

Es ist sehr wichtig, die Zeitzone des Geräts anzupassen. Bitte starten Sie die Appliance nach dem Ändern der Datums-/Uhrzeiteinstellungen neu, da der Webserver und das Datenbanksystem einen sauberen Start mit der neuen Konfiguration erfordern.

oder per Terminal:  timedatectl set-timezone Amerika/New_York


Zeitserver konfigurieren:

Öffne ein Terminal und gib ein vim /etc/ntp.conf:
 
Bitte geben Sie Ihren internen NTP-Server an, falls Sie einen haben ODER behalten Sie die vorhandenen NTP-Server in der Liste:


Setup-Skript ausführen

Um einzurichten panagenda OfficeExpert Für Ihre Umgebung führen Sie bitte das Skript aus: Öffnen Sie die Terminalkonsole und geben Sie den folgenden Befehl ein:

/ Opt /panagenda/appdata/setup/setup.sh

Das Setup-Skript erstellt alle Docker-Container und generiert die erforderlichen Dateien (Zertifikate, Schlüsseldateien, Konfigurationsdateien, CA usw.) und kopiert diese auf die Master- und Worker-Knoten. 

Das Skript fordert folgende Informationen auf:

  1. Masterknoten – FQDN des OfficeExpert Gerät

  2. Passwörter – Bitte setzen Sie ein SSL-Passwort (wird für Client-Simulationen und den Windows-Proxy-Host verwendet). Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen haben

OPTIONAL: Firmeneigenes SSL-Zertifikat

Verwenden des standardmäßig mitgelieferten SSL-Zertifikats OfficeExpert kann zu Problemen mit der OfficeExpert ACE Teams-App oder die PowerBI-Vorlagen. Bitte beziehen Sie sich auf ein SSL Zertifikat für weitere Details dazu!